Den günstigsten Baukredit online finden und vergleichen!

Ein Haus zu bauen ist ein Angelegenheit, die man normalerweise nur einmal im Leben unternimmt. Doch hierfür muss auch das entsprechende Kapital zur Verfügung stehen. Viele Menschen können dieses Geld nicht aus eigener Tasche bezahlen, sodass unweigerlich ein Kredit erforderlich ist. Dieser Bausofortkredit kann in unterschiedlichen Formen bezogen werden. Doch wie bei allen Angelegenheiten die mit Geld zu tun haben, stellt sich die Frage, was man dabei beachten muss. Schließlich handelt es sich beim Bau eines Hauses um ein Unterfangen, dass nicht mit Kleinbeträgen erledigt ist.

Im Grunde gibt es nicht nur einen Blitzkredit, sondern gleich zwei Arten. Die eine ist die langsame Variante. Die andere kann sofort genutzt werden. Beim traditionellen Darlehen für den Bau handelt es sich um den Bausparvertrag. Hierbei wird monatlich Geld auf ein festes Sparkonto eingezahlt, welches dann zu einem vorher festgelegten Zinssatz verzinst wird. Hierdurch wächst das Guthaben durch die Zinsen zusätzlich an. Die meisten Bausparverträge haben eine Laufzeit von 25 Jahren. Frühestens aber dann, wenn die Mindesteinlage erreicht wurde, kann der Vertrag aufgelöst und genutzt werden. Die zweite Version ist der Bau-Sofort-Kredit. Dieser wird wie ein ganz normaler Sofortkredit beantragt. Das Prinzip dahinter ist das gleiche wie beim Bausparvertrag, wobei hier der Kreditnehmer mit rund 30 Prozent Eigenkapital am Bau beteiligt ist. Der Rest der Summe wird dann als Darlehen von der Bank gewährt. Diese Form des Kredites ermöglicht die recht schnelle Realisierung von Bauvorhaben, ist für den Kunden aber auch um einiges riskanter.

 

Risiko oder Wartezeit im Vergleich

   Der Bausparvertrag birgt das geringste Risiko, denn hier wird Geld über eine lange Zeit festangelegt. Wird der Bau dann beauftragt, wird für jede Bauphase die entsprechende Menge an Geld durch den Bauherren freigegeben. Auf diese Weise wird jede Phase des Baus immer dann bezahlt, wenn diese erfolgreich abgeschlossen wurde. Der Sofortkredit macht zwar den Bau auf der Stelle möglich, sollte allerdings mit einem gewissen Eigenkapital mitfinanziert werden. Eine Vollfinanzierung kann unter keinen Umständen empfohlen werden, es sei denn, man möchte ein Haus für die Bank errichten. In diesem Zusammenhang sollte der Kreditvertrag genau gelesen werden, denn räumt sich das Kreditinstitut ein Vorpfandrecht ein, kann es für den Bauherren böse enden. Steht nach dem Ende der Bauarbeiten kein Kapital mehr zur Verfügung, dann kann die Bank ohne weitere Ankündigung das Haus pfänden und für seine Zwecke benutzen.

Wer es bei einem Bauprojekt nicht eilig hat, der sollte also den langsamen Weg des Sparens wählen. Zudem fallen hier die Zinsen bei dem anschließenden Aufstockungskredit deutlich geringer aus, als bei einer Sofortfinanzierung. Letztere gilt als Risikokredit, wobei bei dieser Form die höchsten Zinsen überhaupt anfallen. Somit kann der Hausbau zu einem abenteuerlichen Unterfangen werden, das am Ende auch den Ruin bedeuten könnte.

 

Baukredit Rechner – Sichere Planung

Um eine sichere Planung zu ermöglichen kann auch ein Baudarlehen Rechner genutzt werden. Hier können alle Informationen eingetragen werden, sodass am Ende ein recht genaues Ergebnis erhalten werden sollte. Allerdings sollte man sich auch nicht hundertprozentig auf die Angaben verlassen, denn die Rechner stellen nur eine Näherung dar, sodass sie bei einer konkreten Kreditverhandlung keine Relevanz haben.

Wer wirklich auf Nummer sicher gehen will, der kann sich im Vorfeld auch beraten lassen. Allerdings sollte man dies nicht bei einer Bank tun, sondern eher bei einem unabhängigen Berater ohne Bindung zu einem Institut. Andernfalls ist es sehr leicht möglich, dass nur die eigenen Produkte verkauft werden sollen, was wiederum dazu führen kann, dass sich der Kunde zu einer für Ihn vielleicht fatalen Entscheidung überreden lässt.

 

Darlehen Hauskauf – Die bessere Wahl?

An dieser Stelle stellt sich die Frage, ob ein Kredit Hauskauf nicht die bessere Wahl ist. Tatsächlich ist ein Immobilienkredit deutlich günstiger. Zudem muss nicht so lange gewartet werden, wie bei einem Bausparvertrag, bis die Mindestsumme erreicht ist. Gegenüber einem Sofort-Baukreditgeber ist der reine Immobilienkredit ohnehin nicht zu schlagen. Allerdings hat das Ganze auch seine Nachteile, wenngleich beim Kauf einer Immobilie durchaus günstige Konditionen locken.

Schließlich kann man sich mit einem Immobilienkredit nicht das Haus kaufen, dass man möchte. Wenn man ganz bestimmte Vorstellungen hat, dann sind diese in einem bestehenden Gebäude meist nicht umzusetzen. Zudem kann auch der Standort nicht frei gewählt werden, sodass hier Abstriche gemacht werden müssen. Allerdings sollte man sich an folgende Regel halten, wenn man sich nicht unnötig verschulden will. Sollte ausreichend Eigenkapital zur Verfügung stehen, kann dann auch ein Baukredit ohne Eigenkapital genutzt werden. Hier kann kein Vorpfandrecht geltend gemacht werden, es kann nur der obligatorische Grundpfand ein das Grundbuch eingetragen werden. Wer eine Vollfinanzierung benötigt, der sollte lieber den traditionellen Weg gehen, oder aber auf einen Immobilienkredit zurückgreifen.

 

Kredit ohne Eigenkapital

Womit wir auch beim nächsten Thema wären, dem Darlehen ohne Eigenkapital. Hierbei wird die gesamte Summe durch die Bank vorgeschossen. Der Bauherr ist dabei mit keinem Cent an der Errichtung des Gebäudes beteiligt. Dies mag auf den ersten Blick günstig erscheinen, denn oftmals werden bei diesen Krediten auch lange Laufzeiten angeboten, die die Raten gering halten. Allerdings gibt es hier massive Probleme.

Nicht nur das bereits erwähnte Vorpfandrecht kann zu einer Hürde werden, auch die Tatsache, dass es sich eigentlich um die Finanzierung einer Immobilie eines anderen – nämlich der Bank – handelt, kann schwerwiegende Auswirkungen haben. So kann die Bank durchaus bei der Gestaltung oder Umbaumaßnahmen am Gebäude mitreden, wenn diese eine Wertminderung fürchten. Somit diverse Bauvorhaben im Nachgang nur mit einer Genehmigung des Institutes möglich, was eine individuelle Gestaltung nicht grade fördert. Daher sollte lieber solange gespart werden, bis ausreichend Eigenkapital zur Verfügung steht. Erst dann sollte man einen Entsprechenden Kredit trotz Schufa Eintrag aufnehmen und umgeht so auch das Risiko, dass die Bank ihre Finger bei jedem Detail mit im Spiel hat.

 

Alternative

Wer sich bereits entschieden hat ein Haus zu bauen, der muss aber nicht unbedingt mehr zu einer Bank gehen, um diesen Wunsch zu erfüllen. Auch private Genossenschaften ermöglichen mittlerweile das Bausparen und dies sehr viel schneller, als bei jedem Kreditinstitut. Wird monatlich oder auch Jährlich eine ausreichend hohe Zahlung geleistet, kann der Vertrag schon nach fünf Jahren zur Auszahlung bereit stehen.

Die restlichen Baukosten werden dann durch Genossenschaft übernommen, wobei der Bauherr an diese eine Rate mit Zinsen zurückzahlt. Hier besteht der Vorteil, dass in jedem Fall nur ein Grundpfandrecht existiert und sich die Genossenschaft nicht in die Gestaltung des Gebäudes einmischen wird.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (11 Stimmen, 4,73 von 5)
Loading...