Auf der Suche nach dem passenden Immobilienkredit?

Heutige Bankgeschäfte müssen keineswegs über Filialen abgewickelt werden. Onlinebanking wird immer beliebter. Viele von uns haben Stress, viel Arbeit und wenig Freizeit. Onlinebanking ist bequem und zeitsparend. Das gilt auch für die Aufnahme von Krediten.

Für viele sind Onlinekredite selbstverständlich geworden. Die anonyme Beratung über das Telefon, ist mit einer üblichen Bankfiliale qualitativ gleichzusetzen. Auch die Online Immobilienkredite boomen. Durch historisch niedrige Zinsen ist die Investition in Immobilien besonders attraktiv. Viele sehen eine Immobilie als sichere Altersvorsorge.

 

Die Voraussetzungen um einen Kredit aufnehmen

Der Erwerb einer Immobilie ist für viele Menschen ein wichtiges Lebensziel. Egal ob Modernisierung, Bauen, Umschulden oder Kaufen. Zahlreiche Onlinebanken helfen bei der Planung und sorgen für ein sicheres Fundament. Außerdem existieren eine Vielzahl an Onlinevergleichsrechner, wie zum Beispiel “Immobilienscout24”. Sie ermitteln unter zahlreichen Anbietern ein für den Verbraucher passendes Angebot. Zukünftige Schuldner haben so einen optimalen Kredit günstiger bekommen.

Über einen Immobilienvergleichsrechner können mittels weniger Angaben Finanzierungsanfragen an Anbieter aus der Region versendet werden. Angefragte Banken oder Berater erstellen daraufhin individuelle Finanzierungsangebote. Dabei ist zu beachten, dass sich der Nettodarlehensbetrag einer Immobilie nach dem Wohnort, der Finanzierungsart, dem Kaufpreis, den Kaufnebenkosten und dem zur Verfügung stehenden Eigenkapital richtet. Der Vorteil von Finanzrechner für Kredite ist, dass Darlehensanfragen unverbindlich gestellt werden können. Außerdem kann die Beratung schon frühzeitig begonnen werden, ohne das bereits eine Wunschimmobilie existiert.

Für eine Immobilie benötigt es häufig eine Fremdfinanzierung, allerdings ist bei einer Baufinanzierung meist eine Eigenbeteiligung notwendig. Je nach vorhandenen Eigenmitteln, wie zum Beispiel ein Bankguthaben oder Grundstück, gestaltet sich die Höhe des Kredites. In der Regel muss ein Eigenkapitalanteil von 20 bis 30 Prozent der Gesamtkosten geleistet werden. Bauherren sollten also vorab ihr Finanzierungspotenzial errechnen. Dieses richtet sich nach dem monatlichen Einkommen abzüglich der Fixkosten und den üblichen Lebenshaltungskosten.

 

Immobilienkredit Rechner

Im Internet kursieren zahlreiche Immobiliendarlehen Rechner. Sie ermöglichen dem Verbraucher eine optimale Finanzplanung. Diese sind in mehrere Sparten untergliedert.

Der Haushaltsrechner – Er bildet die Basis der Finanzplanung und basiert auf dem regelmäßig planbaren Einkommen und den fixen Ausgaben.

Der Eigenkapitalrechner – Er basiert auf dem beigesteuerten Anteil und der daraus resultierenden Reserve.

Der Belastbarkeitsrechner –Er wird durch den Kreditrahmen und die Tilgungsrate bestimmt. Hierbei kann die maximale Tilgungsrate bestimmt werden. Die Tilgungsrate sollte so geplant werden, dass noch ausreichend finanzieller Spielraum herrscht. Veränderte Einkommenssituationen sollten die Ratenzahlung nicht gefährden.

Der Tilgungsrechner – Der Zinsanteil wird mit der Restschuld ins Verhältnis gesetzt. Hierdurch kann die monatliche Restschuld ermittelt werden. Nach allen Berechnungen können Verbraucher unterschiedliche Konditionen optimal vergleichen.

Richtig Finanzieren

Zu Beginn der Bauphase gibt es eine Menge Informationen für den Bauherren. Das erfordert eine gute Planung. Potenzielle Interessenten müssen sich über die benötigte Darlehenshöhe, die damit verbundene Laufzeit, die Tilgungs- und Zinszahlungen und das dafür benötigte Eigenkapital im Klaren sein. Außerdem ist die Begleichung der Restschuld am Ende der Laufzeit zu bedenken. Egal ob es sich um einen Hauskauf, Hausbau oder um eine Sanierung handelt. Alle Vorhaben sind mit großen Investitionen verbunden, welche die Verbraucher häufig nicht alleine stemmen können. Bauherren können unterstützend unterschiedliche Formen der Fremdfinanzierung wählen.

Annuitätendarlehen

Es ist gekennzeichnet durch feste Raten und einen festen Zinssatz. Der Vorteil besteht darin, dass der Verbraucher genau einschätzen kann, wie viel Geld bis zum Ende der Laufzeit monatlich zu zahlen ist. Der Zeitraum beträgt meist fünf bis zehn Jahre. Der Tilgungssatz kann vom Bauherren selbst bestimmt werden.

Bauspardarlehen

Es handelt sich um langfristige objektgebundene Kredite. Darlehensgeber ist die Bausparkasse. Dieses Darlehen basiert also auf einem Bauchsparvertrag. Der Bauherr vereinbart hierbei vorab eine Mindestsparleistung. Ist diese Leistung erreicht, erhält der Verbraucher Anspruch auf sein Darlehen. Das Bausparguthaben setzt sich aus dem Sparbetrag plus Zinsen und dem Bauspardarlehen zusammen. Dieses muss in regelmäßigen Raten abbezahlt werden.

Förderkredite

Förderkredite werden häufig von Bundesländern oder der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) gewährt. Dabei werden besonders günstige Konditionen seitens der Kreditgeber angeboten. Die Förderkredite sind jedoch meist mit gewissen Bedingungen verbunden. Der Fokus der Kreditanstalt für Wiederaufbau liegt unter anderem auf energieeffizientem Bauen.

Vergleich deines Immobiliendarlehens ohne Eigenkapital?

Für unterschiedliche Vorhaben empfehlen sich natürlich unterschiedliche Darlehen. Bei einem Hausbau kann es sich beispielsweise empfehlen auf Kredit mit langen Fristen ohne Bereitstellzinsen zu achten, denn häufig kommt es bei einem Bau zu Verzögerungen. Je mehr Eigenkapital investiert wird, desto besser sind die Konditionen. Bei aktuell niedrigen Zinsen empfiehlt es sich lange Zinsbindungsfristen zu vereinbaren. Hierbei werden meist 10 Jahre oder länger empfohlen. Das Darlehen sollte natürlich möglichst schnell zurückgezahlt werden. In Zeiten niedriger Zinsen empfiehlt sich eine anfänglich hohe Tilgungsrate. Das wirkt sich positiv auf die Restschuld am Ende der Laufzeit aus.

Falls zukünftig höhere Ratenzahlungen geleistet werden können, wie zum Beispiel durch eine ausgezahlte Erbschaft oder eine Einkommenserhöhung, empfiehlt es sich Sondertilgungsraten zu vereinbaren. Das reduziert die offene Darlehenssumme erheblich. Aufgrund der Länge der Laufzeiten können sich Einkommenssituationen ändern. Häufig kann der Zinssatz ein oder zweimal innerhalb einer Laufzeit angepasst werden. So kann der Tilgungsanteil erhöht oder verringert werden. Ein Darlehen für Personen ohne Arbeit sollte nicht unbedingt spontan beantragt werden. Langfristige Sparmaßnahmen und ein Vermögensaufbau erhöhen das geforderte Eigenkapital und stärken die Position des Verbrauchers   . Einige wenige Anbieter stellen Immobilienkredite auch ohne Eigenleistung zur Verfügung. Im Allgemeinen gilt jedoch: Je höher das Eigenkapital, desto besser die Konditionen. Mit einer 100-prozentigen Fremdfinanzierung warten wesentlich schlechter Konditionen auf die zukünftigen Bauherren.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...